Online-Portal für faire Mode

Trigema: Erste Cradle to Cradle Kollektion

Trigema hat in Deutschland einen Namen: Die Firma aus dem schwäbischen Burladingen produziert vom Garn bis hin zum fertigen Hemd alles komplett in Deutschland. Nun gibt es News: Das Unternehmen präsentiert seine erste Cradle to Cradle Kollektion im Online-Shop. Umdenken - und nur noch Produkte erschaffen, die sich in einen biologischen Kreislauf einordnen lassen. Das ist die Idee hinter dem Cradle to Cradle Prinzip. Passend dazu heißt die neue Linie von Trigema, designt von Mona Ohlendorf aus Berlin, deshalb auch "CHANGE". Die in Deutschland entwickelten und produzierten Basics stellen laut Herstellerangaben die erste Cradle to Cradle zertifizierte Modekollektion weltweit dar.

Die neue Kollektion ist Teil der gegenwärtig progressivsten Strategie für einen grünen Wandel: Das Prinzip der Ökoeffektivität von Prof. Dr. Michael Braungart und William McDonough ist angelehnt an das Nährstoffsystem der Natur. Es basiert auf geschlossenen Kreisläufen, in denen alles, was erzeugt wird, Teil eines Ganzen ist, das sich nutzt, fördert, verwandelt und von Neuem entstehen lässt, ohne dass Rohstoffe verloren gehen oder Abfall entsteht.

Die Kollektion ist zu 100 % kreislauffähig, lässt sich vollständig in das Ökosystem zurückführen und wird somit etwa wieder zu neuem Nährstoff für Pflanzen. Sie eliminiert damit den Begriff „Abfall“, verursacht keine kritischen Abwässer oder Abfälle in der Produktion und wird lokal und fair in Deutschland hergestellt.

Doch nicht nur die Ideologie macht´s. Auch der Stil ist ausschlaggebend, schließlich müssen die Sachen auch gekauft werden. Die Mischung ist gelungen: Die neuen Shirts orientieren sich an aktuellen Trends und original Trigema-Modellen aus den 60er und 70er Jahren. Die Preise bewegen sich im mittleren Segment von 29,90 Euro bis 69,90 Euro.

Weitere Fashion-Elemente sollen in naher Zukunft folgen und die Kollektion erweitern. Zu kaufen gibt es sie ab sofort im Online-Shop unter trigemachange.com.

Deine Meinung zu “Trigema: Erste Cradle to Cradle Kollektion”: