Online-Portal für faire Mode

Herbstmode aus Rhabarberleder

Algen, Milch, Bananen – Was tragen wir heute? Wie wäre es mal mit einer Jacke aus Rhababerleder?

Langsam muss man sich wirklich die Frage stellen, welches Lebensmittel sich nicht zur Verarbeitung von Kleidungsstücken eignet. Bereits vor einiger Zeit berichtete modeaffaire Autorin Katharina über das Bernburger Label Rooters, welches ein Verfahren entwickelte, dass hochwertige Kleidungsstücke aus rhabarbergegerbtem Leder ermöglicht. In der Zwischenzeit ist aus Rooters das Eco-Couture Label Deepmello geworden, dass die Rhabarberpflanze nicht nur in Kuchen, sondern in zeitlose Kleidungsstücke steckt.

Besonders angetan hat es uns das Wrap Leather Jacket von Deepmello. Robust, feminin und gleichzeitig sportlich und elegant. Während das Jacket Außen aus 100% Rhabarberleder besteht, ist sein Innenfutter aus 100%iger Bio-Seide gefertigt. Der variable Schalkragen kann einseitig geöffnet oder, durch drei auf Schulterhöhe angebrachte Knöpfe, vollkommen geschlossen getragen werden. Verfügbar sind die Größen 34 bis 42, in grau oder schwarz für je 999€.

Wer sich erst einmal persönlich von der butterweichen Haptik des Leders überzeugen möchte und auf Accessoires steht, kann in diversen Onlineshops auch auf das in fünf Farben erhältliche Lederarmband zurückgreifen. Für 23€ erhaltet ihr das rhabarbergegerbte Preppy Bracelet in den Farben Black, Grey, Mocca, Champagner und Coral. Mit seiner Länge von 70cm und dem individuell verstellbaren Verschluss lässt es sich aber auch als Gürtel, Haarschmuck, Kette oder Anhänger tragen.

Neben Jacken und Accessoires designt Deepmello auch Hosen, Taschen und Schuhe aus dem rhabarbergegerbten Leder, oftmals in Kombination mit Bioseide, Biosatin und Organza. Auch Holz wird beispielsweise für Taschengriffe und iPad Cases verwendet. Durch zeitlose Designs will das Label seine Kunden zu nachhaltigem Konsum animieren sowie durch Individualität, Minimalismus und Funktionalität überzeugen.

Rhabarberleder

Bei Rhabarberleder handelt es sich um ein auf pflanzlicher Basis gegerbtes Leder. Durch die Verwendung von Rhabarberwurzel-Extrakten kann ein flexibles und widerstandsfähiges Lederprodukt frei von Schadstoffen, Schwermetallen und Chromsalzen entstehen. Somit ist das rhabarbergegerbte Leder umweltschonender, als seine chromversetzten Alternativen. Schadstoffarm und atmungsaktiv ist es biologisch abbaubar und besonders für Allergiker eine hautverträgliche Alternative.

Die Mode von Deepmello wird zu 100% aus in Deutschland erzeugten Rohstoffen gefertigt. Die Tiere werden in Deutschland aufgezogen, der Rhabarber auf deutschen Feldern angebaut, Kleidungsstücke und Accessoires in Deutschland gefertigt.

Das Wissen um die haupflegende und –schützende Eigenschaft der Rhabarberpflanze will Deepmello zukünftig auch in Naturkosmetikprodukten manifestieren und somit sein Portfolio abrunden.


Deepmello

Qualität und Lebendigkeit sind Deepmellos Maxime.  „Wir wollen nachhaltige, designorientierte Eco-Couture, modernes und hochwertiges Interieur und schöne Accessoires“, heißt es auf der Website. „Darüber hinaus wollen wir den Menschen zeigen, welches enorme Potenzial allein in einer einzelnen Pflanze steckt, wie wichtig Umweltschutz, Bildung, Wissenschaft, Engagement und Begeisterung für eine Sache sind und natürlich auch, wie schützenswert und leider auch vergänglich unsere Natur ist.“ Gegründet wurde Deepmello bereits 2010 von der Ökotrophologin Anne-Christin Bansleben mit der Vision ein Ledergerbverfahren zu entwickeln, das die Umwelt schont und das Leder butterweich macht.

Was genau den Gerbprozess mit Rhabarberextrakten auszeichnet, erfahr ihr hier im modeaffaire Interview mit Anne-Christin Bansleben.


Bilder von Deepmello

Deine Meinung zu “Herbstmode aus Rhabarberleder”: